Wirtschaftsweise sehen deutsche Wirtschaft vor großen Herausforderungen

Celebrity-Speakers Germany Logo
9
Nov

Der Sachverständigenrat senkt seine Konjunkturprognose für die deutsche Wirtschaft. Entsprechendes geht aus dem diesjährigen Gutachten der Wirtschaftsweisen an die Bundesregierung hervor. Demnach gehen die Experten für das Jahr 2018 nur noch von einer Wachstumsrate des Bruttoinlandsprodukts (BIP) von 1,6 Prozent und für das Jahr 2019 von 1,5 Prozent aus.

Als Grund für die nach unten korrigierte Konjunkturprognose gibt der Sachverständigenrat ungünstigere außenwirtschaftliche Rahmenbedingungen wie die aktuellen Handelskonflikte, temporäre produktionsseitige Probleme und Kapazitätsengpässe an.

Der Vorsitzende des Sachverständigenrates, Christoph M. Schmidt, meint zudem: „Die ungewisse Zukunft der globalen Wirtschaftsordnung und der demografische Wandel stellen die deutsche Volkswirtschaft vor große Herausforderungen. Deshalb stehen wir vor wichtigen wirtschaftspolitischen Weichenstellungen.“

Die Experten sprechen sich in ihrem Gutachten neben Abschlüssen neuer Freihandelsabkommen auch für Vergeltungsmaßnahmen innerhalb der WTO-Regeln seitens der EU aus. Der Schaden eines Brexit sollte, sofern sich der EU-Austritt Großbritanniens nicht mehr verhindern lässt, durch ein entsprechendes Folgeabkommen möglichst klein gehalten werden.

Des Weiteren empfiehlt der Sachverständigenrat Reformen der Grund- und Grunderwerbsteuer sowie eine Stärkung des Wohngelds. Die Mietpreisbreme halten die Wirtschaftsweisen für nicht zielführend, da sie nur an den Symptomen auf dem preisdynamischen Immobilienmarkt ansetze. „Der soziale Wohnungsbau sollte besser ausgestaltet werden“, heißt es weiter im Jahresgutachten.

Der Sachverständigenrat besteht aus fünf Mitgliedern und gibt in seinem Gutachten wirtschaftswissenschaftliche Empfehlungen an die Bundesregierung.

Unsere Experten auf diesem Gebiet bieten Ihnen auf Ihren Veranstaltungen spannende Einblicke in die Wirtschaftspolitik und Finanzmärkte.

Wirtschaftsexperten und prominente Redner:

Prof. Dr. Bert Rürup

Ehemaliger Vorsitzender der Wirtschaftsweise und Sozial-, Demographie- und Rentenexperte

Prof. Dr. Klaus Schweinsberg

Wirtschaftsprofessor, Gründer des Centrums für Strategie und Höhere Führung, Young Global Leader WEF

Wolfgang Clement

Bundesminister für Wirtschaft und Arbeit a.D.

Meinhard Miegel

Wirtschaftsforscher und Politikberater

Marcel Fratzscher

Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung

 

Quelle: www.sachverstaendigenrat-wirtschaft.de

 

Contact

Speaker*

Topics

Organiser / Enterprise*

Date / Time / Venue*

Audience

Budget

Name*

Enterprise*

Street / Number / Zip Code / City

Telefon / Telefax

Email*

Note / Comment

×
Kontakt

Redner*

Themen

Veranstalter / Unternehmen*

Datum / Uhrzeit / Ort*

Publikum

Budget

Vorname / Nachname*

Unternehmen*

Straße / Hausnummer / Plz / Ort

Telefon / Telefax

Email*

Bemerkung / Textfeld

×