Neue Publikation von Dr. Daniel Dettling

Keynote Speaker Daniel Dettling
9
Jul

Zukunftsintelligenz – Der Corona-Effekt auf unser Leben

Die Corona-Pandemie ist ein wahrer Stresstest für das politische System, die Wirtschaft und unsere Gesellschaft insgesamt. Doch der Zukunftsforscher Dr. Daniel Dettling argumentiert in seinem neuen Buch „Zukunftsintelligenz“ dafür, der Zukunftsangst mit Intelligenz zu begegnen. Auf die entscheidende Frage „Was brauchen wir, um für kommende Krisen gewappnet zu sein?“ gibt der Gründer der Denkfabrik “Institut für Zukunftspolitik” und Leiter das Berliner Büros des Zukunftsinstituts kluge Antworten und liefert außerdem Vorschläge wie das gelingen kann.

Dettling ist sich sicher: „Die Corona-Krise ist die Sternstunde unserer Demokratie“. Entsprechend optimistisch zeigt sich sein Buch in Zeiten von Corona-Regeln und Unsicherheiten auf vielen Ebenen. In einem Gastkommentar in der „Welt“ schreibt Dettling, dass Bürger und Politik aktuell zeigen, wozu sie tatsächlich in der Lage sind. Die klassische Staatsführung ist in der Krise zurück – und die Zufriedenheit mit der deutschen Regierung ist nach Ansicht von Dettling dabei so groß wie nie. Und wenn Kommunen und ihre Bürgermeister kreativ mit der Krise umgehen und beispielsweise für schnelle und unbürokratische Hilfen stehen und eine direkte Kommunikation mit den Bürgern eingehen, zählen sie „zu den Gewinnern der Corona-Krise“, denn sie hätten die zufriedeneren Bürger und seien wirtschaftlich erfolgreicher und sozial innovativer.

Des Weiteren zeige die Corona-Krise deutlich, dass Europa nur als Gemeinschaft stark sein kann. Und während die USA auf „Wohlstand ohne Wohlfahrt“ und China auf „Wohlstand gegen Wohlverhalten“ setzten, heißt der europäische Weg „Wohlstand plus Wohlfahrt“. Das europäische Modell habe sich „als resilient und solidarisch erwiesen“ und kein einzelner EU-Staat kann wieder auf die Beine kommen, ohne dass die anderen wieder genesen.

Außerdem geht Dettling davon aus, dass mit der Krise nicht nur der Populismus an sein Ende kommt, sondern zugleich auch die Frauen erstarken. Denn während plumper Populismus sich nicht krisenfest zeigt, sondern im Gegenteil gerade entzaubert wird, kommen insbesondere die Länder verhältnismäßig gut mit der Pandemie zurecht, die von Frauen regiert werden. Dettling nennt als Beispiele neben Deutschland auch Dänemark, Island, Finnland, Neuseeland, Norwegen und Taiwan. Dort werden im internationalen Vergleich die niedrigsten Infektionsraten und weniger Todesfälle verzeichnet.

Statt einer „Selber-schuld-Mentalität“ habe sich in der Krise ein „Wir gegen Corona“ durchgesetzt. Dettling ist sich sicher, dass sich gerade ein progressiver Wertewandel vollzieht, der die Menschen generationsübergreifend miteinander verbindet. Doch nicht nur Wertesysteme wandeln sich. Da sich die globale Vernetzung als krisenanfällig gezeigt hat, wird laut Dettling nach Corona eine neue Epoche beginnen: „die Ära der achtsamen Glokalisierung“. Das bedeutet für den Zukunftsforscher: „Kritische Produkte wie Arzneimittel, Impfstoffe und Medizinprodukte werden künftig in Europa oder im Inland hergestellt.“

So scheinen in dieser Krise auch viele Chancen zu liegen. Das neue Buch von Dettling, erschienen im Langen Müller Verlag, ist ein Plädoyer für einen mutigen, zuversichtlichen Blick auf unsere Zukunft.

Unsere Experten bieten Ihnen auf Ihren Veranstaltungen spannende Einblicke in die Zukunft von Europa und unserer Gesellschaft.

Wissenschaftler, Journalisten und vielseitige Redner:

Ulrich Reinhardt

Zukunftswissenschaftler, Wissenschaftlicher Leiter der Stiftung für Zukunftsfragen

Markus Gabriel

Jüngster Philosophieprofessor Deutschlands

Jakob Augstein

Verleger und Geschäftsführer der Wochenzeitung „der Freitag“

Hans-Ulrich Jörges

Ehemaliges Mitglied der Chefredaktion des „Stern“

Quellen: www.welt.de und www.langenmueller.de

Contact

Speaker*

Topics

Organiser / Enterprise*

Date / Time / Venue*

Audience

Budget

Name*

Enterprise*

Street / Number / Zip Code / City

Telefon / Telefax

Email*

Note / Comment

×
Kontakt

Redner*

Themen

Veranstalter / Unternehmen*

Datum / Uhrzeit / Ort*

Publikum

Budget

Vorname / Nachname*

Unternehmen*

Straße / Hausnummer / Plz / Ort

Telefon / Telefax

Email*

Bemerkung / Textfeld

×